· 

Reiseapotheke Checkliste - was wir als Ärzte empfehlen


Im Ausland kann es schwierig sein passende Medikamente zu finden.

In der Umgebung lässt sich keine Apotheke finden, ihr kommt durch eine Sprachbarriere nicht weiter oder euer Medikament ist nicht verfügbar.

Daher gehört eine gut sortierte Reiseapotheke zu jeder Reise dazu!

 

Wir zeigen dir, was wir als Ärzte in unserer Reiseapotheke auf jeder Reise dabei haben.

 

Am Ende des Artikels findest du eine praktische Checkliste zum Ausdrucken und Abhaken auf einer DIN-A4 Seite für deine nächste Reise.


Reiseapotheke
Unsere Reiseapotheke

Allgemeines

Unsere Reiseapotheke ist für den „gesunden Reisenden“ gedacht. 

Hast du Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck oder ein anderes Leiden, das die Einnahme von Medikamenten nötig macht, ist es wichtig, die Reiseapotheke individuell anzupassen.

Lass dich in solchen Fällen unbedingt von deinem Arzt beraten.

 

Ebenso gilt es die Reiseapotheke deinem Reiseland anzupassen. Bist du zum Beispiel in abgelegenen Gegenden mit schlechter medizinischer Versorgung unterwegs, sollte deine Reiseapotheke besser ausgestattet sein, als für einen Städtetrip nach Berlin. 

Wichtig zu beachten sind auch Reisekrankheiten, vor denen du dich in bestimmten Reiseländern schützen solltest. 

In einigen Ländern Zentralafrikas, Asiens oder Südamerikas ist es zum Beispiel nötig eine Malariaprophylaxe einzunehmen. Informiert euch hier unbedingt bei eurem Arzt. 

Alle Infos zur Malariaprophylaxe und anderen Reisekrankheiten haben wir  dir hier zusammengefasst:

Und natürlich sollte auch dein Impfausweis aktuell und auf das Reiseziel abgestimmt sein.

Einen Artikel zu Reise-Impfungen findet ihr hier:

Die Reiseapotheke gehört bei Flügen in das Handgepäck!

So kann es dir nicht passieren, dass nach der Landung deine Medikamente in deinem aufgegebenen Koffer verspätet ankommen. Sollten sich in deiner Reiseapotheke Medikamente befinden, die nicht in jedes Land eingeführt oder im Flugzeug mitgeführt werden dürfen (zum Beispiel Betäubungsmittel oder Spritzen bei Diabetikern) benötigst du von deinem Arzt ein Schreiben über Art und Menge der Medikamente/Utensilien.

Packtipps

  • Packe nicht die ganze Verpackung der Medikamente ein, sondern nur die Blister.
  • Schätze anhand der Reisedauer deinen Medikamentenbedarf ab. So packst du nicht zu viel ein
  • Suche dir eine praktische Hülle für deine Reiseapotheke, die nicht zu schwer und sperrig ist                                                                                            (* wir finden Zip-Beutel wie diese eignen sich perfekt)
Reiseapotheke
Reiseapotheke verteilt auf 2 (zweckentfremdete) Zip-Beutel

Die häufigsten Erkrankungen auf Reisen

Die am häufigsten vorkommenden gesundheitlichen Probleme im Urlaub sind Kleinigkeiten wie Reisedurchfall, Erkältungen oder kleinere Verletzungen. Für diese Fälle solltest du auf jeden Fall vorbereitet sein, denn mit geringen Mitteln kannst hier du deine Beschwerden schnell lindern.

Auf was du beim Essen achten solltest und was gegen Reisedurchfall wirklich hilft findest du hier:

Reiseapotheke

Alle Medikamente der Reiseapotheke sind frei verkäuflich und ohne Rezept erhältlich.

Die Produkte, die wir empfehlen können, haben wir dir in der Liste verlinkt.

Allgemeines

Allergie

Schmerzen, Fieber

Magen-Darm

  • * Loperamid (Imodium) 2 mg: Hilft schnell gegen Durchfälle. Bei akuten Durchfällen 2 Kapseln, nach jedem weiteren Durchfall eine Kapsel, bis max. 8 Kapseln/Tag.
  • * Buscopan 10 mg: Entspannt den Darm bei krampfartigen Bauchschmerzen. Dosierung: 1-2 Tabletten bei Bedarf, bis max. 5 Tabletten/Tag.
  • * Elektrolytpulver: Zum Ausgleich des Elektrolytverlusts bei Durchfällen und Erbrechen
  • * Vomex (Dimenhydrinat) 50 mg: Bei Übelkeit und Reisekrankheit. Dosierung: 1-2 Tabletten alle 4 Stunden, bis max. 6 Tabletten/Tag. Als Nebenwirkung tritt Müdigkeit auf.
  • * Maaloxan Kautabletten: Bei Sodbrennen

Wunden

Reiseapotheke Wundversorgung
Reiseapotheke Wundversorgung

Kopf-Hals-Beschwerden

 

Checkliste zum herunterladen und Abhaken auf einer DIN-A4 Seite

Lass dich von deinem Arzt beraten!

Wie oben beschrieben sollte deine Reiseapotheke individuell an deinen Gesundheitszustand angepasst werden. Hast du chronische Erkrankungen, die eine Dauermedikation oder Notfallmedikamente nötig machen, gehören diese natürlich in deine Reiseapotheke! Ebenso müssen unerwünschte Nebenwirkungen bei möglichen Vorerkrankungen bedacht werden.

Wir empfehlen dir eine Beratung durch deinen Arzt vor dem Reisestart.

Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel?

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:


Folge uns auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von 👫 Johannes & Luisa (@diagnose_fernweh) am


* Das Buch über unsere Weltreise als Ebook und Taschenbuch:


* Die perfekte Reise-Kamera: Fast alle Bilder auf unserem Blog sind damit entstanden:


* Hier buchen wir unsere Unterkünfte auf Reisen:

Booking.com

* Hier vergleichen wir die Preise für Reisen, Mietwagen oder Reiseversicherungen:


* Unsere Drohne findest du hier:


* Alles, was du für deine Reise brauchst, findest du hier:



Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel?

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0