· 

Die Thermalquellen von Saturnia: Baden in den berühmten heißen Quellen in der Toskana


Im Süden der Toskana findet man die berühmten Thermalquellen von Saturnia, die „Cascate del Mulino“. Auf mehreren Ebenen fließt das schwefelhaltige Wasser über kleine Wasserfälle in natürliche Pools und mündet schließlich in einen Fluss. Der Anblick des dampfenden türkisblauen Wassers, das in Kaskaden hinabfließt, ist nicht nur atemberaubend schön, ein Bad in dem wohltuend warmen Wasser ist auch gesund für Haut und Gelenke.

Wir stellen euch hier die Thermalquellen von Saturnia vor und geben euch alle Infos für euren nächsten Besuch.


Booking.com

Schon die alten Römer wussten die Thermalquellen von Saturnia, die etwa 100 Kilometer südlich von Florenz liegen, zu schätzen. Heute ist der Ort weltbekannt. Nicht erst durch Instagram kennt man die Bilder der weißen Pools vor einem historischen Gebäude.

Tatsächlich handelt es sich um eine alte Mühle. Die „Cascate del Mulino“ werden gespeist aus den Saturnia-Quellen und bilden hier natürliche Felsenpools.

Nicht verwechseln

Aber Achtung: Verwechselt die „Cascate del Mulino“ nicht mit dem Luxusresort „Terme di Saturnia“, das ganz in der Nähe liegt. Dieses bietet zwar auch Thermalbecken, die aus den Quellen von Saturnia gespeist werden. Der Unterschied ist allerdings der Eintrittspreis!

Die „Cascate del Mulino“ sind nämlich kostenlos! Und das 24 Stunden am Tag! Auch der vor den Kaskaden liegende Parkplatz ist kostenfrei. 



In dem 37,5 Grad warmen Wasser lässt es sich herrlich entspannen. Die Schwefelquelle ist nicht nur bei Touristen beliebt, auch viele Einheimische schwören auf die heilende Wirkung für Haut und Gelenke.

Die Therme ist vor allem in den Ferienzeiten sehr gut besucht. Da es keine Beschränkungen der Besucherzahlen gibt, kann die Therme an manchen Tagen überfüllt sein. 

Unser Tipp: Kommt am Abend!

Gegen Abend nimmt der Besucherstrom ab. Die Atmosphäre in den dampfenden Becken im Mondschein ist dann besonders mystisch. 

Auch für das leibliche Wohl ist rund um die Uhr mit einem Pizza-Automaten gesorgt, wir sind schließlich in Italien!



Würmer im Wasser?

Keine Angst: Lasst euch nicht von „Würmern“ im Wasser abhalten. Das sind harmlose Larven der Zuckmücke, die durch das sauerstoffarme Wasser eine rote Färbung erhalten.

Die beste Aussicht

Verlasst ihr Saturnia Richtung Süden auf der SP10 bietet sich nach einigen Kurven rechterhand der Straße ein wunderbarer Blick auf die Kaskaden und die alte Mühle (GPS: 42°38'44.5"N 11°30'46.4"E).



Übernachten mit dem Wohnmobil

Wenn ihr mit dem Wohnmobil oder Camper unterwegs seid, können wir euch die „Area sosta Camper Saturnia“ empfehlen. Ein funktioneller Campingplatz, inklusive gepflegter Sanitäranlagen mit Waschmaschine und Trockner, nur ca. 15 Minuten zu Fuß entfernt von den Kaskaden (GPS: 42°39'22.2"N 11°30’14.2"E)

Habt ihr weitere Tipps zu Saturnia?

Schreibt es uns gerne in die Kommentare!


* Unterstütze uns durch deinen nächsten Einkauf über folgenden Link:

Vielen Dank! :-)



Folgt uns auf Instagram:


* Hier gibt es alles was man für seine Reise braucht:


* Unser Kalender "Mit dem Wohnmobil durch Italien"


* Unsere Kamera auf Reisen:


Booking.com

Das könnte dich auch interessieren:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0