· 

Kalabrien - Wohnmobil-Tour entlang der Küste: Unsere Route für 12 Tage


Die Küste Kalabriens ist die perfekte Region für eine Tour mit dem Camper-Van oder Wohnmobil. Euch erwarten fantastische Aussichten auf schroffe Steilküsten, blaues Meer und kleine ursprüngliche Fischerorte.

 

Wir zeigen euch hier unsere 12-tägige Route entlang der Küste inklusive Stellplatz-Empfehlungen und GPS-Koordinaten.

 

Unsere Tour führt von Süden nach Norden, entlang der Westküste Kalabriens.

 

Los geht’s:


Tag 1/2

Unsere Tour beginnt am Anleger der Fähren nach Sizilien. Wir fahren auf der Uferstraße Richtung Norden. Gleich nach wenigen Kilometern bietet ein kleiner kostenloser Parkplatz direkt am Wasser tolle Ausblicke auf die nach Sizilien ablegenden Fähren (GPS: 38.230916, 15.635781).

Nach einer kurzen Pause geht es weiter auf der Küstenstraße. Unser Tagesziel heißt Scilla. Wir finden südlich des Ortes einen kleinen kostenpflichtigen Stellplatz auf einer Anhöhe oberhalb der Straße. Hier kann man für 15 Euro pro Nacht (Nebensaison) stehen. Ver- und Entsorgung sind vorhanden. Linker Hand geht die Sonne über den Bergen Siziliens unter, rechter Hand blickt man auf den schönen Fischerort Scilla. Eine grandiose Aussicht (GPS: 38.251725, 15.701918).

Uns gefällt der Stellplatz und der charmante Ort Scilla so gut, sodass wir eine Nacht verlängern.

Tag 3

Weiter geht es an der Küste entlang Richtung Norden. Nach einem kleinen Zwischenstopp auf dem Monte Sant’Elia mit herrlichem Ausblick auf die gesamte Küstenregion von Marina di Palmi finden wir direkt am Ufer des Ortes Taurianum an einer Schotterstraße einen kostenlosen Parkplatz für die Nacht (GPS 38.402662, 15.866633, Alternative Camping Summerland GPS: 38.401397, 15.866072). 

Monte Sant’Elia, Kalabrien
Der Monte Sant’Elia bei weniger gutem Wetter

Tag 4

Unser nächster Stopp ist ein echtes Highlight unserer Tour; Das Capo Vaticano. Dieses Kap liegt an der spektakulären Steilküste hoch oberhalb des Meeres. Neben dem eigentlichen Aussichtspunkt am Leuchtturm, gibt es am „Parco Belvedere“ einen kleinen Parkplatz mit 8 Parkbuchten. Hier kann man mit einem kleinen Camper in der Nebensaison auch eine Nacht verbringen. Verbotsschilder können wir nicht finden. (GPS: 38.622817, 15.828978).



Tag 5

Wir fahren weiter nach Norden in Richtung der Stadt Tropea. Die Anreise gestaltet sich bei mehreren Höhen- und Breitenbeschränkungen schwierig. Nach mehreren Versuchen kommen wir über die nördlichste Abfahrt von der SS522 am Hafen vorbei zu unserem Campingplatz, der unterhalb der Altstadt am Meer liegt: Campingplatz Marina dell’isola (GPS: 38.678739, 15.893638). In der Nebensaison kann man auch auf einem Parkplatz direkt neben der berühmten Kathedrale am Meer stehen (GPS: 38.679142, 15.895678).

Tag 6

Wir verlassen Tropea auf dem gleichen Weg den wir gekommen sind. Heute ist unser Ziel die Stadt Pizzo. Hier finden wir einen Parkplatz direkt am Stadtstrand unterhalb der Burg. Von hier sind es nur wenige Treppen hinauf zur Altstadt (GPS: 38.736091, 16.159296).



Tag 7

Da uns das Wetter heute etwas im Stich lässt, entscheiden wir uns dafür einen kleinen Abstecher ins Hinterland Kalabriens zu unternehmen. Wir wollen zur Terme Caronte fahren. Der gleichnamige Ort ist bekannt für seine Thermalquellen. Neben einem großen Thermalbad gibt eine rund um die Uhr geöffnete kostenlose Badestelle. Hier lässt es sich auch bei Regen herrlich im warmen Wasser entspannen. Direkt daneben findet sich ein kostenloser Stellplatz an der Straße (GPS: 38.974162, 16.259022).

Terme Caronte, Kalabrien
Öffentliche Thermalquelle von Terme Caronte

Tag 8

Heute geht es wieder an die Küste. Über die schöne SS18 fahren wir nach Norden vorbei an vielen kleinen Küstenorten. Ein kurzer Stopp lohnt sich hier zum Beispiel in San Lucido. In Paola finden wir direkt hinter dem breiten Strand eine große Schotterfläche, die sich gut als kostenloser Übernachtungsplatz eignet (GPS: 39.357172, 16.031780). 



Tag 9/10

Es geht es weiter entlang der Küste. Wir fahren ca. 50 Kilometer bis zu dem Ort Diamante. Auf dem Campingplatz Lido Tropical stehen wir direkt am Meer auf einem schön angelegten Platz (GPS: 39.691445, 15.814998). Da es uns hier sehr gut gefällt, bleiben wir einen Tag länger und genießen den dunklen Sandstrand.

Tag 11

Die SS18 führt uns weiter nach Norden. Auf dem Weg nach Praia a Mare bieten sich besonders schöne Aussichten mit einigen Fotospots. Der Ort Praia a Mare hat einen langen Strand mit der vorgelagerten Isola di Dino. Hier gibt es einige große Parkplätze am Meer, die in der Nebensaison kostenlos sind (39.873380, 15.784884).

Tag 12

Unser Tour entlang der Küste Kalabriens neigt sich dem Ende. Bei Maratea verlassen wir die Uferstraße. Nach einem kurzen Zwischenstopp am beeindruckenden Cristo Redentore, einer 21-Meter hohen Christus-Statue, fahren wir ins Landesinnere. Einen schönen Stellplatz finden wir am Lago Sirino. Auf schön angelegten, terrassenförmigen Stellflächen verbringen wir eine letzte ruhige Nacht in der Nähe des kleinen Sees (GPS: 40.093136, 15.805614).

Die Westküste Kalabriens eignet sich perfekt für einen Trip mit dem Wohnmobil oder Camper-Van. Die Küstenstraße ist herrlich gelegen und gut ausgebaut. Weiter nördlich, Richtung der Amalfiküste, ändert sich das. Die Straßen sind hier sehr eng und eignen sich nicht mehr für jedes Wohnmobil. Daher sind wir bei Maratea ins Hinterland ausgewichen.

Wer im Süden Italiens unterwegs ist sollte für Kalabrien einigen Tage einplanen. Die Küstenstraße hat uns begeistert!

Was sind eure Erfahrungen, seid ihr schon mit dem Wohnmobil/Camper in Süd-Italien oder Kalabrien unterwegs gewesen?

 

Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:


Folge uns auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von 👫 Johannes & Luisa (@diagnose_fernweh) am


* Das Buch zu unserer Weltreise als e-book und Taschenbuch:


* Wenn wir mal nicht im Camper übernachten wollen, finden wir unsere Unterkünfte hier:

Booking.com

* Die perfekte Reise-Kamera. Fast alle Bilder auf unserem Blog wurden damit aufgenommen:


* Unser Kalender "Italien von oben":


* Hier vergleichen wir Preise von Versicherungen, Mietwagen und Reisen:


* Unsere Drohne für die besonderen Perspektiven:


* Alles für deinen nächsten Campingtrip findest du hier:


* Unterkünfte in der Nähe:

Booking.com


Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel?

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0