· 

Welches Wohnmobil passt zu mir - eine Orientierungshilfe


Du planst einen Campervan oder ein Wohnmobil zu kaufen, aber die schiere Fülle an Angeboten und Modellen überfordert dich?

 

Ob ein Campervan, Teilintegrierter, Alkoven oder Vollintegrierter am besten zu dir passt, ist eine wichtige Frage, die du vor dem Kauf klären solltest.

 

Wir geben dir eine Orientierungshilfe mit allen Vor- und Nachteilen der verschiedenen Modelle, damit du das perfekte Womo für dich findest!


Grundsätzlich ist es wichtig sich vor dem Kauf einige grundlegende Fragen zu stellen:

  • Wie sind meine Ansprüche, wieviel Luxus brauche ich auf Reisen?
  • Wie hoch ist mein Budget, wieviel darf das zu Hause auf Rädern kosten?
  • Wohin möchte ich reisen, was sind meine Reiseziele: Städtereisen, Naturerlebnisse?

Wenn du diese 3 Fragen beantworten kannst, wirst du unter den unten aufgeführten Modellen das richtige für dich finden!

Der Campervan

Campervans sind die kleinste und flexibelste Variante. In diese Klasse fällt alles, was die Größe eines VW T6 nicht übersteigt. Die Fahrzeuge sind durch ihre geringen Ausmaße sehr wendig und komplett städtetauglich, inklusive Tiefgaragen. Durch das geringe Gewicht verbrauchen sie vergleichsweise wenig Sprit. Außerdem sind die Fahrzeuge sehr flexibel einsetzbar. An einem Tag ist es das Alltagsauto für den Weg zur Arbeit, am nächsten Tag geht es damit in den Urlaub.

Allerdings bieten die Fahrzeuge auch am wenigsten Komfort. Das Platzangebot ist sehr beschränkt und reicht für maximal 2 Personen (ohne Aufstelldach). Bezüglich der Küche gibt es sehr unterschiedliche Ausstattungen. Angebote reichen von einem portablen Gasherd ohne Waschbecken oder Kühlmöglichkeit bis hin zu einer kleinen Küchenzeile mit integriertem Gasherd, Waschbecken und Kühlbox. Der Stauraum in dieser Fahrzeugklasse ist sehr überschaubar und Stehen kann man im Fahrzeug nicht. Außerdem sucht man eine Dusche/WC vergebens.

  • Pro: Uneingeschränkt städtetauglich, wendig, flexibel einsetzbar, geringer Spritverbrauch
  • Kontra: geringster Komfort, max. 2 Personen, Platzangebot, Stehhöhe, Stauraum, kein WC/Dusche
Campervan mit Aufstelldach
Campervan mit Aufstelldach

Der Ausgebaute Kastenwagen

Die nächst größere Klasse sind die ausgebauten Kastenwagen. Diesen dient meist ein Fiat Ducato oder ein Citroen Jumper (5,40m bis 6,40m) als Basisfahrzeug. Die Fahrzeuge zeichnet immer noch eine geringe Größe und gute Wendigkeit aus, allerdings sind sie nur noch eingeschränkt städtetauglich (Tiefgarage nicht möglich). Dafür hat man hier ein bisschen mehr Luxus an Bord. Eine kleine Nasszelle mit Dusche und WC, Küchenzeile inkl. Kühlschrank sowie eine Sitzecke (Dinette) mit Tisch sind hier mit dabei. Das Bett befindet sich als Quer- oder Längsbett im Heck. Manche Modelle bieten bis zu vier Schlafplätze (Etagenbetten im Heck). Die Stehhöhe wird erst für Personen ab 1,85 Meter knapp.

  • Pro: Immer noch kompakt und wendig, Stehhöhe, Nasszelle mit Dusche/WC, komplette Küchenzeile, bis zu 4 Schlafplätze
  • Kontra: Nur noch eingeschränkt städtetauglich, enges Bad, kleines Bett, für große Menschen Stehhöhe und Bettlänge knapp, eingeschränkter Stauraum
Ausgebauter Kastenwagen
Ausgebauter Kastenwagen

Der Teilintegrierte

Teilintegrierte haben ihren Namen durch ihre Bauweise: Fahrerhaus und Wohnbereich werden getrennt voneinander produziert. Auch wenn die Fahrzeuge oft nicht größer als ausgebaute Kastenwagen sind, ist das Raumgefühl großzügiger. Meist bietet sich im Heck genug Platz für eine ausreichend große Liegefläche. Es gibt auch Modelle mit Hubbett über der Dinette, sodass bis zu 4 Schlafplätze zu Verfügung stehen. Teilintegrierte sind meist flacher als die größeren Alkoven-Modelle, was die Durchfahrt unter manchen höhenbegrenzten Unterführungen erleichtert. Allerdings spiegelt sich der größere Komfort auch im Preis wieder. Der liegt deutlich höher als bei den Kastenwagen.

  • Pro: Besseres Raumgefühl, durchgehende Stehhöhe, bis zu 4 Schlafplätze 
  • Kontra: Preis
Teilintegrierter
Teilintegrierter


Der Alkoven

Die charakteristische vorgewölbte "Nase" über dem Fahrerhaus in dem sich ein zusätzliches Bett versteckt, zeichnet diese Klasse aus. Mit bis zu 6 Schlafplätzen sind die Modelle perfekt für den Familienurlaub geeignet. Durch die Höhe wirkt der Innenraum großzügig. Viel Platz für Stauraum, große Küche und Bad. Die Ausmaße wirken sich aber negativ auf die Fahreigenschaften aus. Wegen der hohen Nase kommt man schnell mal in Bedrängnis durch einen Baum oder eine Laterne. Außerdem benötigst du durch den hohen Luftwiderstand mehr Sprit. 

  • Pro: Ideales Familienfahrzeug, Schlafplätze oft für 6 Personen, großzügiger Innenraum durch Höhe, viel Platz
  • Kontra: Nicht leicht zu fahren, Höhe, Spritverbrauch
Der Alkoven, Wohnmobil
Der Alkoven

Der Vollintegrierte

Die Luxusvariante: Das Fahrerhaus geht hier nahtlos in den Wohnraum über. In diesen fahrenden Wohnungen fehlt es an nichts. Oft sind sie sehr exklusiv ausgestattet. Durch die riesige Frontscheibe hat man einen uneingeschränkten Blick. Der dahinterliegende Wohnraum ist mehr als großzügig mit voll ausgestatteter Küche und Bad. Dusche und Toilette sind manchmal sogar räumlich getrennt voneinander. Aber der Komfort hat auch seinen Preis. Enge Straßen sind mit diesen Modellen nicht mehr befahrbar. Und Achtung: Ab 3,5 Tonnen benötigt man einen speziellen Führerschein.

  • Pro: Maximaler Komfort, viel Platz, besonders geräumig
  • Kontra: Preis, Größe, Gewicht/Spritverbrauch

 

Wohnmobil vollintegriert
Der Vollintegrierte

Was sind Eure Erfahrungen mit dem Wohnmobilkauf?

Seid ihr schon Womo/Camper-Besitzer oder noch in der Findungsphase?

 

Schreibt es uns gerne in die Kommentare!

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Willkommen auf unserem Blog!

Schön, dass du vorbeischaust!

Mehr über uns findest du hier. 


Alle Bilder unserer Reisen findest du auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von 👫 Johannes & Luisa (@diagnose_fernweh) am


* Alles was du für deinen nächsten Camping-Trip brauchst, findest du hier:


* Wenn wir mal nicht im Camper übernachten wollen, finden wir unsere Unterkünfte hier:

Booking.com

* Die perfekte Reise-Kamera. Fast alle Bilder auf unserem Blog wurden damit aufgenommen:


* Hier vergleichen wir Preise von Versicherungen, Mietwagen und Reisen:




Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel?

Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0